Manuelles Shopware-Update: Obacht bei den Paketen!

Nur ein kleiner Beitrag zum manuellen Update einer Shopware-Installation. 

Der Shopware-Update-Wikieintrag sagt simpel:

Entpacke das zip-Archiv (Shopware-Update) und kopiere alle Dateien per FTP über Deine Shopware Installation - die vorhandenen Dateien müssen überschrieben werden.

Na, hat jemand den Hinweis in der Klammer verstanden? ;-)

Es gibt zwei Shopware-Pakete zum Download. Eins namens "install" und eins namens "update". Wer wie ich denkt er hat schon alles gesehen und nutzt den Standard-Download (install) wird feststellen, dass er den Pfad /recovery/update nicht aufrufen kann, sondern immer auf die Startseite des Shops geleitet wird - und dort mit einem 500er Fehler scheitert.

Aber gute Nachrichten: Zumindest bei mir hat ein Drüberbügeln des "update"-Pakets geholfen und der Update-Assistent war wieder erreichbar. 

Für alle, die also wie ich verzweifelt nach einer Info suchen, ob man das "update"-Paket einfach nochmal per FTP nachschieben kann oder das Backup auspacken muss: Ja, man kann. ;-)

Update:

Inzwischen läuft der Laden auch endlich wieder, und zwar alle beide. Es war aber ein hartes Stück Arbeit, denn wenn das automatische Update nicht klappt, schmiert leider oftmals auch das manuelle Update ab. Also nochmal ein expliziter Warnhinweis: Updates am besten immer erstmal an einem Staging-System ausprobieren! 

Trackbacks

Trackback specific URI for this entry

This link is not meant to be clicked. It contains the trackback URI for this entry. You can use this URI to send ping- & trackbacks from your own blog to this entry. To copy the link, right click and select "Copy Shortcut" in Internet Explorer or "Copy Link Location" in Mozilla.

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

No comments

Add Comment

Enclosing asterisks marks text as bold (*word*), underscore are made via _word_.
Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.